FAQ – Häufige Fragen | Weitere Informationen

Hinweis 2020: Bitte beachtet den veränderten Etappenlauf-Startort (Hinterhermsdorf) am Freitag, da der Festungslauf in diesem Jahr ausfällt.

Zur Beachtung: Die Startunterlagen werden immer nur am Startort der jeweiligen Strecke bis zur angesetzten Startzeit ausgegeben.
Die Etappenläufer erhalten Ihre Unterlagen für alle 3 Tage
zum Start der 1. Etappe bis 14.00 Uhr in Hinterhermsdorf 
und

von 16.30 bis 18.00 Uhr in Königstein, Touristinfo, Pirnaer Str. 2.

Freitag
10.00-21.00 Uhr
Sebnitz – OT Hinterhermsdorf – Touristinfo „Haus des Gastes“, Weifbergstr. 1

Freitag
16.30-18.00 Uhr
Königstein, Touristinfo, Pirnaer Str. 2
Ausgabe hier nur an Etappenläufer und Etappenwalker

Samstag
05.30-19.00 Uhr
Sebnitz – OT Hinterhermsdorf – Touristinfo „Haus des Gastes“, Weifbergstr. 1

Samstag
06.30-09.25 Uhr
Bad Schandau – Ortsteil Krippen Sportplatz an der Elbe
Frühstück & individuelle Starts zu allen Radtouren

Sonntag
08.00-12.30 Uhr
Sebnitz – OT Hinterhermsdorf – Touristinfo „Haus des Gastes“, Weifbergstr. 1

Bei der Abholung der Startunterlagen für die Rad-Zeitfahren sind 20,00 EURO Kaution für den Leihchip/Leihtransponder zu hinterlegen.

Änderungen im Programm, Startorte, Startzeiten, Strecken, Streckenlängen, insbesondere auf Grund amtlicher Auflagen und Genehmigungen sind vorbehalten.

Auszeichnungen allgemein

  • Alle ins Ziel gekommenen Teilnehmer erhalten je Tag eine andere Erinnerungsmedaille und können sich ihre Altersklassen-Platzierungs- oder Teilnahmeurkunde vor Ort ausdrucken lassen.
  • Bei 3 Starts, unabhängig von der Disziplin und Streckenlänge gibt es zusätzlich einen Medaillenteller.
  • Auf jeder Strecke erhalten die drei Erstplatzierten Sportler in der Gesamtwertung bei den Männern und Frauen Pokale.

Auszeichnungen Etappenlauf | Etappen-Walken

  • Alle ins Ziel gekommenen Teilnehmer erhalten je Tag eine andere Erinnerungsmedaille und können sich ihre Altersklassen-Platzierungsurkunde vor Ort ausdrucken lassen.
  • Alle Teilnehmer des Etappen-Laufes | Walkens erhalten kostenfrei ein Sporthemd/Shirt, ein Medaillenteller und eine A3 Urkunde | Ehrendiplom.
  • Auf jeder Strecke erhalten die drei Erstplatzierten Sportler in der Gesamtwertung bei den Männern und Frauen Pokale.
  • In der Endwertung des Etappenlaufes | Walken erhalten am Sonntag auch die Altersklassensieger Platz 1-3 (siehe Altersklassenauflistung) Pokale.
  • Der Gesamtsieger/Gesamtsiegerin der Etappenwertung darf im Folgejahr kostenfrei starten.

Insgesamt werden über 300 Pokale an die besten Sportler vergeben. Ausführliche Informationen zu den Auszeichungen in den einzelnen Wettbewerben findet Ihr in den Seiten Disziplinen | Strecken.

In Hinterhermsdorf lädt ein kleiner öffentlicher Badeteich direkt am Ziel zum Entspannen ein. In diesem kleinen Freibad, nur 50 m vom Ziel entfernt, darf der Sportler nach getaner sportlicher Tätigkeit ins kühlende Nass eintauchen.

Das Verwenden von Startnummernbändern ist verboten,
da sich hier die Nummern oft auf dem Rücken, an der Seite, sehr zerknittert oder in den Knien hängend zeigen.
Nicht nur beim Zieleinlauf ist das deutliche Erkennen der Startnummer wichtig, denn sollte ein Transponder/Chip auf der Strecke verloren gehen oder defekt sein, dann hat das Zeitgericht noch optisch-manuell die Möglichkeit die Startnummer ins Wettkampfergebnis aufzunehmen. Ist die Startnummer nicht sichtbar, dann erhält der Sportler keine Zielzeit.

Das sichtbare Tragen der Startnummer ist Pflicht.
Teilnahmeberechtigt sind nur Sportler mit der aktuellen offiziellen Startnummer der Veranstaltung. Sie ist gut sichtbar und unverändert zu tragen. Kostümierungen sind so vorzunehmen, dass die Startnummer unbeeinträchtigt zu erkennen ist.

Startnummernbefestigung
Laufen: auf der Vorderseite (Brust) der Sportkleidung, gut sichtbar, mit mindestens 4 Sicherheitsnadeln

Startnummer falsch angebracht Startnummer richtig angebracht
falsch ———————–> richtig

 

Walken: auf der Vorderseite (Brust) der Sportkleidung, gut sichtbar, mit mindestens 4 Sicherheitsnadeln

Wandern: Auf der Brust oder auf dem Rücken oder am Rucksack.

Rad: Beim Radfahren ist die Papiernummer auf dem Rücken und
die Lenkerstartnummer gut sichtbar, ungeknickt und nicht gerollt, am Lenker zu befestigen!

 

Bei den Wettbewerben mit Sonderwertung | Etappen | Gesamtwertungen gibt es nur eine Startnummer für alle Tage und auch nur einen Chip/ Transponder für alle Wettbewerbe.

 

Start ohne Startnummer
Auffällig ist die oftmals große Anzahl an Teilnehmern ohne Startnummer im Teilnehmerfeld. Diese Unfairness gegenüber den ordentlich angemeldeten und zahlenden Teilnehmern wird nicht toleriert. Sportler ohne sichtbare Startnummer werden von der Strecke verwiesen und es wird Strafanzeige gestellt.

Alle Teilnehmer zahlen per einmaliger Einzugsermächtigung oder per Sofortüberweisung oder per Pay Pal. Durch fehlerhafte Zahlungsangaben verursachte Kosten gehen zu Lasten des Teilnehmers. Bei Rück- oder Nichtantritt besteht kein Anspruch auf Rückzahlung des Startgeldes. Gleiches gilt für Differenzbeträge bei Ummeldungen auf kürzere Strecken.
Dieser Betrag wird als Spende betrachtet.

Für alle Nachmelder (wenn dies möglich ist), ist nur Barzahlung vor Ort möglich.
Sportler aus dem Ausland können auch vor Ort bezahlen.

Laut Leichtathletikordnung darf bei einem Laufwettkampf nur die Bruttozeit zur Festlegung der Platzierungen herangezogen werden.

Bruttozeit ist jeweils die Zeit vom Startschuss bis zum Überlaufen der Ziellinie. Wenn man die Nettozeit zur Auswertung heranziehen würde, könnte es passieren, dass ein Sportler aus den hinteren Startreihen eine schnellere Laufzeit erzielt, aber nicht als Erster über die Ziellinie läuft, sondern erst als 20. oder 100ter. Dies würde zu erheblichen Verwirrungen bei den Zuschauer, Sportlern und der Presse führen.

Der Erste auf der Ziellinie sollte auch der Sieger sein und entsprechend gefeiert werden.

Die Ausgabe der Nettozeit (der Zeit zwischen dem Überlaufen der Startlinie und der Ziellinie) ist eine Beigabe.
Der Transponder wird zwingend benötigt, da die Kampfrichter bei der Einlaufdichte gar nicht so schnell die Startnummern und Zeiten aufschreiben können.
Der Einsatz eines Transponders verursacht im Vorfeld einen erheblichen Mehraufwand in der Programmierung und Datenerfassung, aber erleichtert wenn der Sportler seinen Transponder richtig befestigt hat, die Zielerfassung erheblich, weil sofort die Laufzeit und die Startnummer elektonisch erfasst wird und zeitgleich ausgewertet werden kann.
Somit ist es möglich die Altersklassen und Platzierungsurkunde schon im Zielauslauf auszugeben. Wir sind aber davon abgekommen, weil die Sportler zumeist sehr verschwitzte Hände haben und bei den Siegerehrungen dann die Zuschauer fehlen.

So hat man es im Spreewald verstanden

Sehr geehrte Damen und Herren,
bei den Recherchen zur Fertigstellung eines Berichtes über den Spreewaldmarathon für die Laufzeitschrift Marathon & mehr fand ich auf Ihrer Seite im Netz einen Beitrag zum Thema NZ/BZ.
Da 85 % der Veranstalter in Deutschland und 90 % der Zeitmessfirmen die damit verbundenen Regeln und Erfordernisse ignorieren, möchten wir Ihnen dazu gratulieren, weil Sie es verstanden haben und regelgerecht das Thema der Zeitnahme abhandeln. Erst vor 14 Tagen haben wir in Bonn erleben müssen, dass der als 4. Einlaufende mit der besseren Nettozeit als Sieger geehrt wurde und der tatsächliche Sieger nach Bruttozeit leer ausging. Mein Intervenieren mit dem Regelbuch stieß auf taube Ohren mit der Begründung, dass das doch keiner machen würde. Was allerdings und leider stimmt.

Mit den besten Grüßen
Birgit Lennartz & Udo Lohrengel

Der Bundesausschuss Wettkampforganisation des DLV hat zu Netto- und Bruttozeiten für Straßenläufe folgende Entscheidung getroffen.
1. Netto- und Bruttozeit
Durch die bei allen großen Straßenläufen gebräuchliche Transponder-/Chip-Zeitmessung ist es seit Jahren möglich, nicht nur die Zeit zwischen Startschuss und Zieleinlauf (Brutto-Zeit) zu ermitteln, sondern auch die exakte Zeit zwischen Überqueren der Startlinie und Zielankunft (Netto-Zeit). Bei Läufern in hinteren Startblöcken entstehen dabei Unterschiede von einigen Minuten.

2. IAAF-Regeln: Brutto ist offiziell
Nach den internationalen Leichtathletik-Regeln ist nur die Brutto-Zeit die offizielle Zeit, die in die Bestenlisten übernommen werden darf. Bisher hielt sich auch der DLV auf nationaler Ebene an diese Vorgabe, was auf allgemeines Unverständnis der Straßenläufer/innen stieß. Auch die Statistiker hatten ihre Probleme mit dieser uneingeschränkten Übernahme der IAAF-Regel, weil sie einerseits mühevoll in den Ergebnislisten nach den Brutto-Zeiten suchen mussten und andererseits die Einwände der Aktiven verstehen konnten, die einen ungewollten Zuschlag auf ihre tatsächliche Leistung erkennen mussten.

3. Ab 2005 sind die Querelen beendet
Mit der Entscheidung des Bundesausschusses (BA) sind diese Querelen zwischen Läufern und Statistikern ab 2005 beendet. Sowohl für die Einzel- als auch für die Mannschafts-Ergebnisse gilt nun, dass die Netto-Zeiten aufgelistet werden können.

4. Platzierung im einzelnen Lauf richtet sich nach Zieleinlauf!
Eine wichtige Bedeutung hat die Brutto-Zeit allerdings weiterhin: Der Bundesausschuss stellt ausdrücklich fest, dass sich die Platzierung im einzelnen Lauf immer nach dem Zieleinlauf – und damit nach der Bruttozeit – richtet. Wer vor einem anderen Läufer im Ziel ist, muss auch besser platziert sein, ungeachtet dessen, dass der andere vielleicht eine bessere Nettozeit hat!

Eberhard Vollmer
DLV – Öffentlichkeitsarbeit (17.05.2010)

Hinweis 2020 – Aufgrund der Corona-Schutzverordnung bleiben die Duschen in diesem Jahr geschlossen!

In Hinterhermsdorf steht die Sporthalle zum Duschen, Umziehen und zur Gepäckablage zur Verfügung.
Auch ein kleiner öffentlicher Badeteich lädt direkt am Ziel zum Entspannen ein.

EC-Karten Automaten unseres Partners der
Ostsächsische Sparkasse Dresden
befinden sich

in Königstein
01824 Königstein | Dresdner Straße 6b

in Bad Schadau
01814 Bad Schandau | Dresdner Straße 1a

in Sebnitz
01855 Sebnitz | Schandauer Straße 4

Gern senden wir Euch die Flyer von unseren Veranstaltungen per Post zu. Schreibt bitte eine E-Mail mit Eurer Adresse an: buero@tour-saechsische-schweiz.de

Fotos der Veranstaltungen findet Ihr auf unserer Seite Fotos | Fotoshop.

Bitte beachtet, dass die Bilder oftmals nur für ein Jahr verfügbar sind.

Eine große Bitte!
Egal in welcher eventuell unangenehmen Situation Ihr Euch als Teilnehmer befindet, geht freundlich miteinander um, seid gelassen und verzichtet auf Schubsen und Schieben. Bei vielen Sportlern kann es hier und da schon einmal eng werden.

Wir sind auf der Suche nach der perfekten Veranstaltung für Euch.
Bei so einer großen Anzahl an Helfern ist es unmöglich alle Dinge bis ins letzte Detail, zur 100%- igen Zufriedenheit für alle zu organisieren. So manche Strecken würden wir in Punkten anders legen, wenn man es erlauben würde. Seid bitte tolerant.

Freundlichkeit, Toleranz und Rücksicht
Jeder 24. Teilnehmer an der Veranstaltung ist ein Helfer, der seine Freizeit am Wochenende und oft darüber hinaus, für Euch hingibt. Dieser Helfer, auch der Polizist vor Ort, brennt für das Event und hilft Euch gern bei Hunger, Durst und sonstigen Problemen.

Gepäckablage
Diese ist in der Sporthalle Hinterhermsdorf möglich.
Allerdings wird das Gepäck nicht beaufsichtigt/ bewacht!
Idealerweise bitte das Gepäck im eigenen PKW einschließen.

Gepäckaufbewahrung
Eine offizielle Gepäckaufbewahrung gibt es nicht.
Wir können nicht für abhanden gekommene Gepäckstücke haften.

Gepäcktransport
Bis zum 30 km Start am Samstag 08.00 Uhr, kann auf dem Sportplatz in Krippen Gepäck in die bereit stehenden Anhänger abgegeben werden. Um 08.10 Uhr erfolgt der Kleidertransport zum Ziel nach Hinterhermsdorf. Nach dem Zieleinlauf kann in der Sporthalle Hinterhermsdorf bis 14.15 Uhr das Gepäck wieder abgeholt werden.

Bei der Abholung der Startunterlagen für Radrennen und Einzelzeitfahren sind 20,00 EURO Kaution für den Leihchip/ Leihtransponder zu hinterlegen.
Bei Verlust oder Nichtabgabe des Transponders werden dem Sportler 100 EURO in Rechnung gestellt.

3 Startorte
Königstein
Bad Schandau Ortsteil Krippen
Sebnitz Ortsteil Hinterhermsdorf

6 Disziplinen
Laufen, Walken, Wandern, Radtourenfahrten, Rad-Zeitfahren, Mountainbike-Zeitfahren, Radrennen & Feiern

25 verschiedene Strecken

37 sportliche Angebote
11x Laufen, 7x Walken, 8x Wandern, 9x Radtouren, 2 Radrennen

Alle Streckenkilometer zusammen
620 km

10 Verpflegungspunkte
Zur Belieferung der 10 Verpflegungspunkte werden 10 Anhänger und 10 Transporter benötigt.
„Liebe geht durch dem Magen“, so sagt ein Sprichwort. Wir bieten unseren Teilnehmern eine herausragende Strecken- und Zielversorgung. Da die Sportler auf den Strecken kein Geld mithaben, ist diese bei uns natürlich kostenfrei.

100 Helfer
Die Zuverlässigkeit unserer 100 Helfer ist das Fundament der PanoramaTOUR. Über ein Danke von Euch freut sich ein jeder Helfer.

1000 kleine und große Dinge
Urkunde für alle Teilnehmer, Medaillen, Pokale, Siegerpreise, Startnummer, Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Sanitätsdienst, Notarzt, Katastrophenschutz, Vereinen und privaten Helfern, Genehmigungen, Beschilderung der Strecke, Strecken- und Zielversorgung, Zeitnahme, Gastronomie, Equipment Start/Zielbereich, Duschen, Rahmenprogramm, Souvenirs, Sicherheitsnadeln, Gummihandschuhe, Regenschirme und vieles mehr sind zu organisieren.

Medizinische Betreuung
Die gesamte Strecke wird medizinisch überwacht und ärztlich betreut. Die eingesetzten Ärzte sind berechtigt und verpflichtet, Sportler mit Anzeichen von Verletzungen und Überanstrengungen aus dem Rennen zu nehmen.

Massage
Im Hinterhermsdorf können die Sportler einen kostenlosen Massageservice in Anspruch nehmen.

Der Organisationsaufwand ist groß
So müssen 2.500 Starttüten gepackt werden. Für ebenso viele Sportler gilt es Verpflegung einzukaufen. Die Mengen der bis zu 100 verschiedenen „Genussmittel“ für 10 Verpflegungspunkte richtig zu planen ist eine Herausforderung. Stellen Sie sich vor, Sie dürfen für 100 Sportler einkaufen gehen. Wir tun dies für 2.500.

In der Turnhalle in Hinterhermsdorf können die Sportler einen kostenlosen Massageservice in Anspruch nehmen.

Meldeschluss für Post- und Onlineanmeldungen:
Dienstag, 04.08.2020
09.00 Uhr

Nach dem Meldeschluss kann eine Nachmeldung nur vor Ort erfolgen.
Für kurzentschlossene Sportler sind Nachmeldungen am Starttag bei Wettbewerben ohne Zeitmessung bis kurz vor dem Start, bei Wettbewerben mit Zeitmessung bis maximal 1 Stunde vor dem Start noch möglich!

Ausnahme können Strecken sein, welche schon ausgebucht sind.
Bitte informieren Sie sich hierzu auf unserer Internetseite.

Teilweise wird eine Nachmeldegebühr erhoben.

Nachmeldungen erfolgen immer nur am jeweiligen Startort. Diese sollten möglichst einen Tag vor dem Start getätigt werden, da am Starttag mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist!

Für alle Nachmelder ist nur Barzahlung vor Ort möglich.

Die Öffnungszeiten der Meldebüros finden Sie unter der Rubrik:
Abholung der Startunterlagen

 

Achtung!
Bei einer Anmeldung vor Ort wird bei fast allen Wettbewerben eine Nachmeldegebühr von 5 € erhoben. Die Bearbeitung von, je nach Wetterlage, bis zu 1000 Nachmeldungen am Veranstaltungswochenende sind nur durch zusätzliche Technik, Helfer, Raum- und Zeltanmietungen zu leisten.

Wir haben seit Jahren die Startgebühren nicht erhöht.
Die Veranstaltung soll für jeden bezahlbar bleiben. Dies ist nur möglich durch Förderer des Events. Ohne die Ostsächsische Sparkasse Dresden und der Stadt Sebnitz könnten wir die Veranstaltung nicht durchführen.

Sollte zu einem späteren Zeitpunkt ein Streckenwechsel gewünscht sein, so ist dies bis 08. August möglich.
Bitte nur per E-mail an buero@tour-sachsische-schweiz.de.

Streckenummeldungen sind nach der Schließung der Onlineanmeldung nicht mehr möglich!
Ein Streckenwechsel erfordert ab diesen Zeitpunkt grundsätzlich eine neue Anmeldung vor Ort. Die bisherige Anmeldung verfällt ersatzlos.

Ebenfalls ist ein Umschreiben auf einen anderen Namen/Starter aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich, weil 37 sportliche Angebote vor Ort organisiert sein wollen. Die Startnummern sind gedruckt, die Startunterlagen sind gepackt und auf die Startorte Königstein, Bad Schandau und Hinterhermsdorf verteilt.

Die Weitergabe der Startnummern (Tausch/ Umschreibung) ist nicht erlaubt.
Vertauschte Startnummern führen zur Disqualifikation.

Bitte beachtet die teilweise beengte Parkplatzsituation in Krippen und Hinterhermsdorf.
Deshalb sollte man etwas mehr Zeit für einen möglichen längeren Fußweg zur Anmeldung einplanen.

Die PanoramaTOUR sucht weitere Partner
Noch viel zu wenig Firmen sind Partner der PanoramaTOUR in der Sächsischen Schweiz.

Mit der Organisation der PanoramaTOUR haben wir uns dem Breitensport verschrieben. Trotz seiner Größe ist die TOUR familiär geblieben. Teilnehmer aus 4 Generationen, von 2 bis 90 Jahre, sind bei uns am Start. Mit der Tour betreiben wir gesundheitliche Prävention pur.  Eine Krankenkasse als zuverlässigen Partner für viele Jahre wünschen wir uns sehr.

Um das Angebot an den Verpflegungsstellen und im Ziel noch umfangreicher zu gestalten, suchen wir Partner mit Sachleistungen aus der Lebensmittel-, Backwaren-, Wurst-, Obst-, Käse-Branche. Gern auch regionale Produzenten.

Zur Stärkung des Events werden auch noch Partner aus folgenden Bereichen gesucht:
Transporte/ Logistik, Auto/ KfZ, Anhänger, Verkehrssicherung, Absperrgitter, mobile Sanitäreinrichtungen, Sicherheitsdienste, Service, Pharmazie, Gesundheitsprodukte, … .

Gern dürfen sich auch Partner/ Firmen aus anderen Bereichen bei uns melden.

Anfragen und Unterstützung nimmt der Lausitzer-Sportevents e.V.,
als gemeinnütziger Verein sehr gern entgegen.

Ihr Ansprechpartner: Hans-Joachim Weidner
E-Mail:
 buero@tour-saechsische-schweiz.de
Telefon:(0) 35756 – 13100

Im Rahmen der Veranstaltung gibt es einen Radpannenservice.
Die Telefonnummern des Servicepersonals stehen auf den Radstreckenkarten.

Achtung, auf dem Elberadweg ist kein Pannenservice möglich!
Dieser ist für Kleintransporter und PKW zu schmal.

Grundsätzlich gilt die in der AGB beschriebenen Bedingungen zur Rückerstattung des Teilnehmerbeitrages. Mit folgender Ausnahme:

Es ist möglich eine Rücktrittsoption für den Fall einer Startplatz-Rückgabe für 5,00 EURO zu erwerben.

Was ist, wenn Ihr kurz vor Veranstaltungsbeginn feststellt, dass Ihr an der Veranstaltung nicht teilnehmen könnt?

Die Startgebühr wird dann in den Fällen von Krankheit oder Unfall (Vorlage eines ärztlichen Attestes), aber auch Arbeitsplatzverlust, beruflicher Verhinderung, privater Feier, sondern im Prinzip bei allen Unwägbarkeiten (außer Wetter, Epidemien und Pandemien), die im Zeitraum zwischen Anmeldung und Veranstaltung auftreten können, in voller Höhe zurückerstattet, sofern bei der Anmeldung der Startplatz-Rücknahme-Schutz mitgebucht wurde. Rücktrittsmeldungen die bis spätestens 24.00 Uhr vor dem ersten Start per E-Mail bei uns eingehen, werden von uns berücksichtigt. Später eingehende Rücktrittsmeldungen sollte ein ärztliches Attest beigefügt sein, dann werden auch diese noch geprüft und ggf. Berücksichtigung finden.

E-Mail: buero@tour-saechsische-schweiz.de
Postadresse: PanoramaTOUR Sächsische Schweiz, Lausitzer-Sportevents e.V., Rosa-Luxemburg-Straße 16a, 01945 Hohenbocka.

Gebuchte Zusatzleistungen, wie Veranstaltungsshirt, Mützen, Buff, die Kosten dieser Rücktrittsoption selbst usw. sind von der Rückerstattung ausgeschlossen.

Eine Bearbeitung und Rückerstattung des Startgeldes erfolgt 3 bis 4 Wochen nach der Veranstaltung.

Im Online-Anmeldeformular sind alle bis zum Onlinemeldeschluss gültigen Startgebühren ersichtlich.

Bitte beachtet die Teilnahmebeschränkungen auf allen Strecken!

Da wir uns im sensiblen Gebiet des Nationalparkes Sächsische Schweiz befinden, lässt insbesondere das Nationalparkgesetz auf einigen Strecken nur eine begrenzte Anzahl an Sportlern zu.

Deshalb bitte frühzeitig anmelden.

Hinweis 2020: Das Umkleiden in der Sporthalle ist aufgrund der Corona-Schutzverordnung nicht möglich!

Begrenzt ist dies in der Sporthalle Hinterhermsdorf möglich.

Idealerweise sollte das Umkleiden aber im/am eigenen PKW erfolgen.

Für die Durchführung der Wettkämpfe gibt es nur sehr wenige Einschränkungen im Straßenverkehr. Die Behinderungen sind aber gemessen an der Größe der Veranstaltung sehr gering. Wir bitten alle Bewohner und Besucher diese Einschränkungen zu beachten und bedanken uns im Voraus für das Verständnis. Tragen Sie dazu bei, dass die TOUR den Teilnehmern in guter Erinnerung bleibt.

An & Abreise bis 14.45 Uhr
von und nach Hinterhermsdorf über Sebnitz, Saupsdorf, sowie über Bad Schandau und Kirnitzschtal ohne Behinderung möglich.

Von 15.20-15.45 Uhr, 16.05-16.30 Uhr, ab 16.50 Uhr
gibt es kurzzeitige Behinderungen.

Anreise von 14.45-17.00 Uhr
nur über Saupsdorf und Kräuterbaude und auch nur bis zum Parkplatz am Haus des Gastes dauerhaft möglich. Dort ist mit einer Wartezeit von maximal 30 Minuten zu rechnen, wenn man weiter durch das Dorf fahren möchte.

Abreise ist jederzeit vom Parkplatz am Haus des Gastes in Hinterhermsdorf, nur nach links in Richtung Kräutermühle und weiter nach Saupsdorf möglich.

14.45-15.20 Uhr
15.45-16.05 Uhr
16.30-16.50 Uhr
Vollsperrung der Zufahrtsstraße von und nach Hinterhermsdorf ab Vorderes Räumicht       Anreisekarte |Wettkampfstrecke

Nach jedem Startblock (15.00, 15.19, 16.04, 16.45 Uhr) gibt es ein Schlussfahrzeug (Feuerwehr). PKW dürfen hinter diesem Fahrzeug nach Hinterhermsdorf fahren.
Das Schlussfahrzeug darf nicht überholt werden!

Hinweis 2020: Aufgrund der Hygienevorschriften können wir in diesem Jahr kein Frühstück und keine Streckenverpflegung anbieten!

Frühstück
Dieses gibt es kostenfrei am Samstag in Krippen und am Samstag und Sonntag in Hinterhermsdorf.

Radtourenfahrten
Bei den Radtourenfahrten befinden sich die Verpflegungsstellen in Krippen auf dem Sportplatz an der Elbe und in Hinterhermsdorf am Haus des Gastes, 2 Etage, Apfelbaumwiese.
Die Radtourenfahrer nutzen bei Bedarf den Verpflegungspunkt in Krippen doppelt.

10 km, 24 km, 30 km, 52 km Strecke am Samstag
Auf der 10 km Strecke sind bei Kilometer 3 und 7 die Verpflegungsstellen.

Auf der 30 km und 52 km Radtour Strecke hat uns die Nationalparkverwaltung 6 Getränkestellen genehmigt. Diese befinden sind bei Kilometer 5.7, 8, 13.3, 18.5, 22.2 und 26. Wegen der Unwegsamkeit des Gebietes sind weitere Wasserstellen nicht möglich. Ein Befahren des Nationalparkes ist nur unseren Rettungsfahrzeugen gestattet. Bitte richtet Eure Laufgeschwindigkeit entsprechend der Temperatur und der Anzahl unserer Wasserpunkte ein.

Desweiteren halten wir eine begrenzte Anzahl 0,5 Liter Wasserflaschen an allen Verpflegungspunkten bereit. Diese könnt Ihr auf die Strecke mitnehmen.
Aber ganz wichtig, diese Flaschen nicht ins Gelände werfen!
Bitte die Flaschen am nächsten Verpflegungspunkt oder im Ziel abgeben. Wir wünschen uns keinen Ärger.

5,5 km Strecke am Sonntag
Auf der 5,5 km Strecke ist ein Erfrischungspunkt bei Kilometer 3,5.

10 km Strecke am Sonntag
Bei der 10 km Strecke sind die drei Wasserstellen bei Kilometer 2, 5 und 8.

15 km Strecke am Sonntag
Die 15 km Strecke hat die Wasserpunkte bei Kilometer 2, 10 und 13. Da der Grenzübergang zur Tschechischen Republik im Khaatal für PKW durch Poller gesperrt ist, können wir auf Tschechischem Gebiet keine Erfrischungsstelle einrichten. Deshalb gibt es zwischen Kilometer 2 und 10 keine Wasserstelle.

Im Ziel gibt es für alle Sportler Freibier (Radler, Weizen und Pils) von Krombacher 0,0 Alkoholfrei. In Hinterhermsdorf gibt es unmittelbar am Ziel eine Verpfelgungsstelle mit, wegen möglicher Sommerhitze, einem begrenzten Sortiment.

Toiletten befinden sich

  • in Hinterhermsdorf in der Sporthalle
  • in Hinterhermsdorf im Haus des Gastes
  • in Hinterhermsdorf am Ziel (Toilettenwagen)
  • in Krippen am Sportplatz an der Elbe (Dixis)

Die Veranstaltung ist ein Gemeinschaftswerk der Stadt Sebnitz, der Ostsächsischen Sparkasse, der TDS Sebnitz, des DRK Sebnitz, der Feuerwehren aus Hinterhermsdorf, Saupsdorf und Ottendorf, sowie weiteren Firmen, Vereinen und Privatpersonen, die Interesse an der weiteren touristischen Belebung der Sächsischen Schweiz haben. Koordiniert wird das Event vom Verein Lausitzer-Sportevents e.V.

Die Sparkassen PanoramaTour ist die einzige Sportveranstaltung, welche die Nationalparkverwaltung im Nationalpark gestattet.

Die Zeitmessung für die Teilnehmer übernimmt Lausitz-Timing.

Die Zeitmessung beim Laufen und Walken erfolgt durch einem Einwegchip in der Startnummer, bei den Rad-Wettbewerben mit Leihtransponder am Schuh.
Im Startgeld ist die Chip-/Transpondermiete bereits enthalten.

Ohne Chip oder falscher Befestigung keine Teilnahme, keine Zeitnahme und keine Wertung.

Der Chip ist personen- und streckenbezogen und nicht übertragbar.

Verwechselt bitte Eure Transponder/Chips untereinander nicht – dies führt sonst zur Disqualifikation!

Ebenfalls zur Disqualifikation führt das Tragen von Chips anderer Zeitmesssysteme.

Die Weitergabe sowie der Start mit Chips oder Startnummer eines anderen Sportlers sind nicht erlaubt und führen zur Disqualifikation.

Der Transponder/Chip ist nach Anweisungen des Veranstalters entsprechend zu befestigen.

Für jeden Wettbewerb gibt es einen anderen Chip!

Laufen: Chip in der Startnummer
Walken: Chip in der Startnummer
Rad-Einzelzeitfahren: am rechten unteren Knöchel oder Schuh, oder an der Vorderradgabel tief unten
Wandern: keine Zeitmessung – kein Chip
Radeln | Radtourenfahrt | Radwanderung: keine Zeitmessung – kein Chip

Letzter Rückgabetermin: Sonntag: 16.00 Uhr

Noch offene Fragen? Sind noch Dinge unklar?

Keine Antwort auf unseren Internetseiten gefunden?
Dann sendet bitte ein E-Mail an: buero@tour-saechsische-schweiz.de